Vorträge Musik 2013

 

 

im Februar drehen sich unsere Vorträge um das Thema der Musik…

 

Die beiden Vorträge am 18. und 25. Februar sind gleichzeitig auch eine Einstimmung auf den Kurs der Gesangskunst, den wir ab Freitag, den 22. Februar 2013 anbieten.

 

 

 

 

bilingualer Vortrag italienisch-deutsch:

„Musica Sacra – Mittel der spirituellen Erhebung

Musik ist die Kunst und Wissenschaft der physischen und metaphysischen Klänge, von daher muss man sie physiologisch und emotional betrachten und intellektuell und spirituell erfassen. Die heilige Musik hat durch außergewöhnliche Meister wie Pythagoras, Jesus, den Hl. Ambrosius, einen Grad der Perfektion erreicht, der diese wunderbare Kunst zu einem aktiven Instrument der spirituellen Verwirklichung werden lässt.

internet biograf bild 2

Durch die Studien und Entdeckungen im Lauf der Jahrhunderte und mit neuen und aktuellen Erkenntnissen über Tonleitern zur spirituellen Erhebung, wollen wir eine Methode vorstellen, die folgendes bewirkt:

Die Tradition gibt uns heute die Möglichkeit den Gesang so zu nutzen, wie es das Genie Beethoven verstand:

„OMNIA ED MAJOREM DEI GLORIAM“

„ALLES ZUR GRÖSSEREN EHRE GOTTES“

 

Montag, 18. Februar 2013, 20.30h, Eintritt frei, Münsterstrasse 38 – Innenhof

 

internet-vortrag musica sacra

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bilingualer Vortrag deutsch-italienisch

„Schwingungen und Farben im Kosmos“

Alles ist durch einen großen Klang entstanden. Das schöpferische Wort Gottes schlägt auf das Nichts, der „Big Bang“, der Urknall, ein Urklang, ein Urlicht erscheinen und unsere Welt beginnt zu existieren. Alles ist aus diesem ersten Klang entstanden, das Licht der Erkenntnis, die musikalische Harmonie der Schöpfung.

Die Musik hat also eine verborgene Seite. Denn im Universum schwingt alles, alles ist in ständiger Bewegung, nichts

internet biograf 1steht still. Die Gesetze der Musik beherrschen die gesamte Schöpfung im Verlauf ihres unaufhörlichen Wandels.

Die Musik wirkt durch ihre Melodie, durch ihren Rhythmus, durch die Kraft ihrer Schwingung auf das Bewusstsein des Menschen.

Der Mensch ist aus der selben Substanz geformt wie das Universum, er ist eingetaucht in den elektro-psychonischen Strom dieser und anderer Welten.

Er steht deshalb in Wechselwirkung mit all dem, was ihn umgibt und erzeugt selbst Gedanken und Gefühle, er handelt, sendet seine Kräfte aus, seine Energien.

Er kann sich in Einklang bringen mit der Urquelle der Kraft, Weisheit und Liebe und selbst zu einem ausstrahlenden Licht werden.

Montag, 25. Februar 2013, 20.30h, Eintritt frei, Münsterstrasse 38 – Innenhof