Wir finden in den 22 Karten des Tarot einen universalen Schlüssel für die Enträtselung der Geheimnisse der Schöpfung und den Sinn unseres irdischen Lebens.

Ein weiterer Schlüssel, der universal einsetzbar ist, um die Schöpfung und die in ihr herrschenden Kräfte zu verstehen, ist der kabbalistische „Baum des Lebens“. Es ist die Lehre von den 10 unerschaffenen Lichtern Gottes, mit denen das Bewusstsein des Menschen erleuchtet werden kann, wenn wir es schaffen, uns mit diesen, aus dem Absoluten ausstrahlenden Kräften in Verbindung zu bringen.

Tarot und der Baum des LebensDie Lehre der Kraftzentren im Menschen, die in der indischen Tradition „Chakrams“ heißen, ist für diese Kontaktaufnahme mit dem Absoluten wesentlich. Nur durch das Prinzip der Resonanz, kann es der Mensch schaffen, über sein begrenztes Bewusstsein hinauszugehen.

Nur durch die „Techniken der initiatischen Erweckung“ ist es möglich, in das Licht des Schöpfers einzutauchen und innerlich verwandelt daraus hervorzugehen…

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 20.00h bei uns in der Münsterstrasse

Eintritt frei