548719_547276555292478_1915268747_n Die Idee einer „Metempsychose“, einer Wanderung der Seele durch verschiedene Leben, um eine Arbeit der Vervollkommnung zu leisten und am Ende dieses Kreislaufs einen Zustand der Vollkommenheit zu erreichen ist sehr alt. Und es ist nicht nur Teil der Philosophien und Religionen des Ostens, sondern wir finden Hinweise darauf bereits in Ägypten, bei Pythagoras und Platon, im Judentum, Islam und im Ur-Christentum. Doch abgesehen von diesen vielfältigen Zeugnissen, gibt es auch konkrete Fakten, die eine Wiedergeburt der Seele beweisen?

ägyptischestotengerichtIm Zeitalter der Wissenschaft reicht vielen von uns die einfache Überzeugung oder der Glaube an ein Phänomen nicht aus. Wir wollen Beweise dafür, wir suchen etwas Handfestes, wir wollen Fakten. Und in der Tat, es gibt diese wissenschaftlichen Zeugnisse, die im Laufe des letzten Jahrhunderts mit einer schier erdrückenden Beweislast beigebracht wurden.

Montag, 11. Mai um 20.30h, Eintritt frei
Archeosophische Gesellschaft e.V.
Münsterstrasse 38 – Innenhof