Kurs zur Entschlüsselung der Heiligen Schriften

Stage mit interaktiven Vorträgen – Workshop

 

TEIL I

„Exoterik und Esoterik im Neuen Testament“exoterik-esoterik

Ein genauer Blick in die Evangelien offenbart eine phantastische Reise ins eigene Ich. Ihre geheimnisvolle Sprache spricht von uns selbst und gleichzeitig von den Geheimnissen der  Schöpfung. In den Evangelien ist nichts am falschen Platz. Die Allegorie, das Symbol, das Gleichnis durchdringen oft jedes Ereignis. Und in der Tat, sehr oft lesen wir im Text folgende Worte: „…wer Ohren hat zu hören, der höre.“

Es ist die rätselhafte Sprache der Symbole, die verschleiern und enthüllen. Wer die Evangelien liest könnte sich sicher fragen, warum in ihnen so viele Gleichnisse, Symbole und Metaphern zu finden sind. Wäre es nicht einfacher gewesen, eine klare und unmissverständliche Sprache zu sprechen?

Nun, um einen Diamanten schätzen zu können, muss der Mensch ihn wollen und mit seiner persönlichen Anstrengung suchen, ihn mit mühevoller Arbeit bezahlen. Dieses persönliche Engagement ist genauso notwendig, um eine Zugang zu den verborgenen Botschaften des Evangeliums zu bekommen, die uns lehren, wie wir unsere irdische Natur überwinden können, um die göttliche Natur in uns zum Vorschein zu bringen.

MusŽe national du Moyen-ågeMatthäus, Markus, Lukas und Johannes waren keine gewöhnlichen Menschen, sondern wahre Adepten. Sie beherrschten die Kunst, die Botschaft Jesu der Nachkommenschaft zu überliefern. Deshalb sind diese Heiligen Bücher auch nach vielen Jahrhunderten immer noch erforschbar und erlauben es, in ihnen neue Perlen und Adern reinsten Goldes zu finden.

interaktiver Vortrag zum Alchemischen Reiseweg der Evangelien, Teil I:

die synoptischen Evangelien von Lukas, Markus und Matthäus

Samstag, 19. Oktober 2013, 10.30h 

 

———————————————————–

 

TEIL II

„Christus, die Frauen und der Evangelist Johannes“heiliger-geist

Die zentrale Idee der Lehre Jesu Christi bei den Synoptikern (Lukas, Markus und Matthäus) ist die des Reiches Gottes. Sie beschreiben seine Natur, seine Beschaffenheit und die Bedingungen für den Zutritt. Im Evangelium nach Johannes ist der bestimmende Gedanke ein anderer, das Johannesevangelium ist das Evangelium des spirituellen Lebens. Diejenigen, die verstehen konnten, unterwies Jesus Christus in der geheimen Lehre Israels, und er tat dies in einem neuen Geist, durch eine neue Offenbarung, die er selbst brachte.

Christus spricht im Johannesevangelium auch von dem einem universellen Kult, von jener transzendentalen Einheit aller Religionen, nicht zu den Meistern Israels, nicht zu den Männern, sondern zu einer Frau, die offenbar als einzige fähig war, gewisse theologische Feinheiten und deren riesige Tragweite zu verstehen. Aus spiritueller Sicht sind Mann und Frau, das weibliche und das männliche Element zwei sich ergänzende und vervollständigende Prinzipien. Grund genug, um über die Verbindung von Christus, der Frau und Johannes zu reflektieren, sowie über die Botschaft die darin an uns alle gerichtet ist.

interaktiver Vortrag zum Alchemischen Reiseweg der Evangelien, Teil II:

das Johannesevangelium

Samstag, 19. Oktober 2013, 16.00h 

 

————————————————————-

 

TEIL III

„Ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde“Apocalypse Bamberg

Die Offenbarung des Johannes ist das letzte Buch der Bibel. Als das prophetisches Werk über die Endzeit behandelt es die letzten Dingen mit einer geheimnisvollen Symbolik und mit einer den Intellekt übersteigenden Sprache. Der Lieblingsjünger des Herrn schaute diese Dinge am Ende seines irdischen Lebens auf der Insel Patmos, als sich über ihm in einer Höhle der Felsen auftat.

Die Apokalypse ist eine Grenz-Offenbarung, die gerade noch mit Worten ausgedrückt werden kann. Sie offenbart Symbole und Bilder, die von unserem Geist und von unserer Seele wahrgenommen werden; wir können sie mit unseren höheren seelischen und geistigen Zentren erfassen. Die Offenbarung des Hl. Johannes mit den Zentren der Persönlichkeit verstehen zu wollen, ist ein unnützes Unterfangen, denn ihre Botschaft geht weit darüber hinaus.

ich sah einen neuen HimmelZum Abschluss unserer Reihe mit interaktiven Vorträgen werfen wir einen ausgedehnten Blick in das vielleicht spannendste Buch der Bibel.

Wie kann man die Worte des Propheten verstehen? Wer oder Was sind die 7 Gemeinden? Was sind die 4 Reiter? Die Engel? Die Posaunen? Wie versteht man die geheimnisvolle Stelle „den Sieger werde ich mit mir auf meinen Thron setzen“?

interaktiver Vortrag zum Alchemischen Reiseweg der Evangelien, Teil III:

die Apokalypse des Johannes

Sonntag, 20. Oktober 2013, 11.00h 

—————————————————————-

Kursgebühr:
Mitglieder: 25 Euro
Nichtmitglieder: 50 Euro
einzelner Vortrag:
Mitglieder: 10 Euro
Nichtmitglieder 20 Euro