bilingualer Vortrag (italienisch-deutsch) mit Paolo Guagliumi

In unterschiedlichen Epochen der Geschichte wurden Menschen, die sich Alchemisten nannten, zu Suchern nach dem wundersamen Stein der Weisen. Dabei bearbeiteten sie eine geheimnisvolle “Materia Prima” und benutzten seltsame Instrumente.

Dieser Stein wurde auch Elixier oder Tinktur genannt und soll in der Lage gewesen sein, Blei und alle unedlen Metalle in reinstes Gold zu verwandeln.

Die Wenigen, die ihn gefunden haben, verbargen ihr Geheimnis hinter dem Schleier der alchemistischen Symbolik, die noch heute die gotischen Kathedralen Europas ziert und sich den Suchern der Wahrheit wie ein in Stein gehauenes Buch präsentiert.

Die Suche nach dem Stein der Weisen wurde niemals aufgegeben, und jeder kann, noch heute, diese abenteuerliche Suche beginnen.

Der Stein der Weisen: Chimäre oder Eroberung?

Sonntag, 6. Mai 2018, 17.00h

bei uns in der Münsterstrasse

Eintritt frei