Persephone, die Tochter von Zeus und Demeter, repräsentiert in der Sprache der Eingeweihten einen bedeutenden weiblichen Archetyp. Der Mythos von ihrem Raub erzählt, wie sie von Hades aus der ihr bekannten Welt über die Schwelle in das Reich der Unterwelt entführt wird.

Der Mythos weist durch seine Symbole auf eine besondere und universale seelische Schwellenerfahrung. In der Tat: wie oft im Leben standen oder stehen wir selbst an der Schwelle neuer erhoffter oder auch schmerzlicher, aber notwendiger Erfahrungen, die uns weiterbringen sollen? Und geraten dabei nicht selten ins Stocken, werden zum Spielball der irdischen Widersprüchlichkeiten und sind plötzlich mit uns selbst konfrontiert?

Der Vortrag behandelt die Symbolik und Bedeutung einer inneren Heldenreise, die unser menschliches Bewusstsein verwandeln kann. Der Mythos erzählt von einem neuen Bewusstsein, von der Erfahrung des göttlichen Ursprungs und der wahren Bestimmung des Menschen.

Der Raub der Persephone

Vortrag – Eintritt frei

  • Mittwoch 17.10.2018 20h in Berlin (Gotenstraße 11)
  • Montag 22.10.2018 20:30h in Düsseldorf (Münsterstraße 38 – Innenhof)
  • Mittwoch 24.10.2018 20:30h in Köln (Hülchrather Str. 6)