„Der Mythos des Bechers findet sich in vielen Quellen, unter denen die provenzalischen und germanischen hervorstechen; mit einer Ritterliteratur, die kurz im XII. Jahrhundert zur Zeit der Kreuzzüge im Heiligen Land mit einer ganz bestimmten Absicht auftaucht: auf eine geheime Tradition aufmerksam zu machen, den Menschen den Weg der Erleuchtung und der Unsterblichkeit aufzuzeigen, die Wiedererlangung der verlorenen Weisheit.“
Tommaso Palamidessi, Mysterienerfahrung des Heiligen Grals
Der Mythos vom Gral

Samstag, 16. Dezember 2017, 19.00h

bei uns in der Münsterstrasse

Eintritt frei