Der Stein der Weisen wird auch “Elixier des Lebens” genannt.

So waren einige der bekanntesten Alchemisten wie Paracelsus, Gerolamo Cardano, Oswald Croll und Arnaldus de Villanova gleichzeitig berühmte Ärzte, die erstaunliche Heilungen vollbrachten.

Es stand in keinerlei Widerspruch zu ihrer Tätigkeit als Mediziner, Heilmittel selbst herzustellen und sie für die Heilung und Behandlung ihrer Patienten einzusetzen. Sie betrachteten die Alchemie zwar grundsätzlich als eine spirituelle Kunst, aber verstanden es offensichtlich geschickt, ihre Geheimisse auch auf der materiellen Ebene für die biologische Regeneration einzusetzen.

Ganz wesentlich hat Paracelsus zur Entwicklung und Anerkennung der therapeutischen Alchemie oder Spagyrik beigetragen.

Das Ziel dieser Kunst besteht darin, aus mineralischen, pflanzlichen und tierischen Körpern die aktiven Prinzipien herauszulösen, diese zu reinigen und zu einer Quintessenz neu zu vereinigen, um deren Kraft zum Zwecke der Heilung auf den Kranken zu projizieren.

Auf der Suche nach dem Elixir des Lebens

Dienstag, 15. Mai 2018, 20.00h

bei uns in der Münsterstrasse

Eintritt frei