Am 14. und 15. Dezember findet in unseren Räumlichkeiten ein Special zum Thema Heilige Geometrie statt.copertina catt

Erfinder und Autor Gioni Chiocchetti („Le Forme e il Divino“) wird uns in drei interaktiven Vorträgen die Geheimnisse der sakralen Architektur entschlüsseln.

Die einzelnen Lektionen haben theoretisch-praktischen Charakter und sollen uns die Grundkonzepte näherbringen, um die Zahlensymbolik und Geometrie der antiken Tempel besser zu verstehen.

Insbesondere wird uns im Laufe des Kurses die Fassade und der Grundriss der Kathedrale von Reims beschäftigen, deren Grundgedanken es erlauben, die Prinzipien der Heiligen Architektur zu verstehen.

Den Teilnehmern wird für die Dauer des Kurses alle notwendigen Materialien zur Verfügung gestellt, auch der Compassaureo, ein Planungshilfsmittel, das eigens dazu entwickelt worden ist, aus einer Zeichnung die vorherrschenden geometrischen Verhältnisse zu bestimmen, den Goldenen Schnitt und bestimmte musikalische Formen und Proportionen eines Tempels.

grafico catt

Zielsetzung

Der Kurs will uns die Kenntnis und den Zweck der Symbole vermitteln, indem –im Besonderen- die tiefe Bedeutung der Zahlen und der geometrischen Figuren aufgezeigt wird, sowie deren metaphysische Rolle für die Erziehung unseres Bewusstseins.

behandelte Themen

  • Die Sprache der Symbole
  • Ursprung der Zahlen
  • Die Zahl und ihre Formen
  • Elemente der geometrischen Symbolik
  • Der Goldene Schnitt
  • Die traditionellen Instrumente der Planung: der Compassaureo 
  • Einführung in die Prinzipien eines Heiligen Bauwerks
  • Die Entstehung eines Tempels
  • Der gotische Tempel
  • Das Baumodul
  • Zeichnung des Bauplans der gotischen Kathedrale von Reims 

 

Studienmaterial

14. Heft der Archeosophie, Der Weg der Symbole und die spirituelle Umwandlung

Tommaso Palamidessi, Die Spiritualität der Heiligen Zahlen

 

Kurszeiten

Samstag, 14. Dezember 2013, 10-13 und 15-18 Uhr

Sonntag, 15. Dezember 2013, 11-14 Uhr

 

Kursgebühr

60 Euro

Mitglieder 30 Euro

Einzellektion 22 bzw. 12 Euro

 

————————————————————

Descrizione

Le lezioni, di natura teorico-pratica, avvieranno ai concetti ed alle operazioni necessarie all’applicazione del simbolismo numerico e geometrico tradizionalmente impiegato nei Templi antichi.

In particolare la costruzione geometrica della pianta e dall’alzata della Cattedrale Gotica di Reims, sarà il motivo conduttore che permetterà di affrontare e spiegare i principi dell’Architettura Sacra.

Ai partecipanti sarà fornito, per la durata del corso, l’occorrente per il disegno geometrico assieme al Compassaureo, un particolare strumento di progettazione appositamente ideato per facilitare il disegno di rapporti aurei e musicali determinanti forma e proporzioni di un Tempio.

Obiettivi

Il Corso vuole avvicinare alla conoscenza e scopo dei Simboli, indicando -nello specifico-                          il significato profondo dei Numeri e delle Figure Geometriche ed il loro ruolo metafisico per educare la nostra coscienza.

 

Dispense

Quaderno N°14 della collana Archeosofica:  La via dei simboli e la trasmutazione spirituale.

Tommaso Palamidessi, La spiritualità dei Numeri Sacri.

 

Argomenti trattati

  • Il linguaggio dei simboli
  • Origine dei Numeri
  • Il Numero e le sue Forme
  • Elementi di simbolismo geometrico
  • La Sezione Aurea
  • Gli strumenti tradizionali di progettazione: il Compassaureo 
  • Introduzione ai principi delle costruzioni sacre
  • La genesi di un Tempio
  • Il Tempio Gotico
  • Il Modulo costruttivo
  • Disegno dei tracciati costruttivi della Cattedrale Gotica di Reims